Beachvolleyball: Kay Matysik neuer Beach-Volleyball Nachwuchs-Bundestrainer

 

Möchte gerne auch als Trainer jubeln: Kay Matysik neuer Beach-Volleyball Nachwuchs-Bundestrainer Foto: FIVB

Mit einem neuen  Beach-Volleyball Nachwuchs-Bundestrainer männlich startet der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) in das Jahr 2019. Der ehemalige Profi, deutsche Meister und Olympia-Teilnehmer Kay Matysik wird das Amt ab sofort am Olympiastützpunkt in Berlin übernehmen.

“Beachvolleyball: Kay Matysik neuer Beach-Volleyball Nachwuchs-Bundestrainer” weiterlesen

Handball: Wer hat´s erfunden?

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer! Ricolaaa!

Unvergessen der TV Spot in der finnischen Sauna, der der Marke Ricola unzählige Sympathien und gesteigerte Verkäufe einbrachte. Der Spruch „Wer hat’s erfunden?“ entwickelte sich schnell zum geflügelten Wort und die Marke Ricola wurde generationenübergreifend zum Begriff. Dabei trägt das Schweizer Unternehmen erst seit 1948 den Namen Ricola. Um Verwechslungen mit anderen Süßigkeiten Vertretern gleichen Namens vorzubeugen, kürzte Gründer und Inhaber Emil Richterich den seit 1930 verwendeten Namen Confiserie Richterich & Compagnie, Laufen, ab und schuf so das wohlklingende Kunstwort Ricola, das heute in über 50 Ländern bekannt ist.

“Handball: Wer hat´s erfunden?” weiterlesen

Handball: Unstimmigkeiten um Einsatz von norwegischem Nationalspieler

Hält der rechte Daumen des Flensburger Rückraumspielers Gøran Søgard Johannessen oder wurde er doch zu früh eingesetzt? Foto: Sascha Klahn

Gøran Søgard Johannessen zu früh eingesetzt ?

Flensburg – Es geschah am gestrigen Freitag im ersten Vorrundenspiel der norwegischen Nationalmannschaft gegen Tunesien bei der WM in Deutschland und Dänemark. Nachdem SG Flensburgs Rückraumspieler Gøran Søgard Johannessen nach einer Fraktur des rechten Daumens mehrere Wochen pausieren musste, stand er trotz entgegenstehender Absprachen im Aufgebot der Partie, so die Kritik aus Flensburg.

“Handball: Unstimmigkeiten um Einsatz von norwegischem Nationalspieler” weiterlesen

Snow Volleyball: 2. Deutsche Meisterschafen starten in Willingen (Hessen)

Die Gemeinde Willingen in Hessen (Upland) ist der Austragungsort der 2. Deutschen Snow-Volleyball Meisterschaften. Vom 9. bis 10. März spielen die besten Snow-Volleyball Teams Deutschlands am Fuße der Ettelsberg-Seilbahn um den zweiten DM-Titel. Besonders spannend: Mit einigen Regeländerungen sowie der Erweiterung der Teams hat die Sportart ein völlig neues Gesicht bekommen. So äußert sich der Beach- und Snow-Volleyball Sportdirektors des DVV, Niclas Hildebrand über die Entwicklung dieser neuen Trendsportart durchweg positiv: “Snow Volleyball: 2. Deutsche Meisterschafen starten in Willingen (Hessen)” weiterlesen

Beachvolleyball: Laura Ludwig und Margareta Kozuch sind das neue Nationalteam

2017 starteten Ludwig/Kozuch in Porec schon einmal gemeinsam im Sand. Foto: FIVB.

Wie so oft schaffte es Laura Ludwig auch dieses Mal, aus der Not eine Tugend zu machen. Sie fand mit Margareta Kozuch eine Partnerin, mit der sie ihre ambitionierten Ziele verwirklichen kann. “Maggie bringt alles mit, was man braucht. Sie ist unheimlich athletisch, hat eine wahnsinnige Ballkontrolle und ist ein echter Fighter. Sie ist bereit, viel zu investieren und will mit unserem Team Vollgas geben. Wir freuen uns alle jetzt schon riesig auf unser Projekt”, sagt Laura.

“Beachvolleyball: Laura Ludwig und Margareta Kozuch sind das neue Nationalteam” weiterlesen

Running: Jacob Kiplimo läuft schnellste 10-km-Zeit im Straßenrennen

Mit einer sensationellen Zeit hat der erst 18-jährige Jacob Kiplimo am Silvesterabend in Madrid das 10-km-Rennen gewonnen: Der Youngster aus Uganda siegte mit 26:41 Minuten, der schnellsten je gestoppten Zeit in einem 10-km-Straßenlauf. Aufgrund der leicht abfallenden Strecke in der spanischen Metropole kann das Ergebnis jedoch nicht als Weltrekord anerkannt werden. Die globale Bestmarke hält nach wie vor der Kenianer Leonard Komon, der 2010 in Utrecht 26:44 Minuten gelaufen war.

“Running: Jacob Kiplimo läuft schnellste 10-km-Zeit im Straßenrennen” weiterlesen

Beachvolleyball: Karriereende einer ganz Großen dieses Sports

Kira Walkenhorst beendet internationale Karriere. Foto: Beach Majors

Damit zieht die Olympiasiegerin den Schlussstrich unter eine beeindruckende Ära. Mit Laura Ludwig bildete sie ein kongeniales Duo, das der Disziplin Beach-Volleyball in den letzten Jahren seinen Stempel aufdrückte. Die “Golden Girls” beeindruckten nicht nur durch die Zahl der gewonnenen Titel, sondern vor allem durch die Art und Weise, in der sie Beach-Volleyball auf ein neues Niveau hoben.

“Beachvolleyball: Karriereende einer ganz Großen dieses Sports” weiterlesen

Beachvolleyball: Erfolgreicher Auftakt für Nationalteam in Den Haag.

Julius Thole (rechts im Bild) und Clemens Wickler freuen sich über Silber. Foto: FIVB

Starker Auftakt für Julius Thole/Clemens Wickler in das Jahr 2019: Das deutsche Nationalteam feierte zum Start der World Tour beim 4-Sterne-Turnier in Den Haag den Gewinn der Silbermedaille und setzte im Kampf um die Olympia-Qualifikation ein erstes Ausrufezeichen. Denn neben einem Preisgeld von 16.000 US-$ streichen Thole/Wickler zusätzliche 720 wertvolle Weltranglistenpunkte ein.

Ohne Satzverlust ins Finale

Dabei zeigten sich Julius Thole/Clemens Wickler bereits früh in Topform und erreichten mit fünf Siegen ohne Satzverlust erstmals ein World Tour Finale. Gegen die starken Russen Stoyanovskiy/Krasilnikov sollte es nach dem 0:2 (11-21, 18-21) noch nicht zum ersten World Tour Gold reichen. Nach der starken Turnierleistung fiel das Fazit von DVV Chef-Bundestrainer Martin Olejnak sehr positiv aus: „Damit haben wir nicht gerechnet. Als Ziel haben wir für diese Saison einstellige Ergebnisse formuliert – da ist das hier mehr als erwartet. Unser großer Vorteil war, dass wir hier in einer ähnlichen Halle gespielt haben, wie wir sie auch in Hamburg haben, von der Thermik her. Die Flatteraufschläge der beiden waren eine große Waffe. Dazu haben sie selbst stabil angenommen und ein sehr gutes Sideout gespielt.“