Homeoffice für den Wintersport

Wintersport wird bei ARD und ZDF wegen Corona häufiger aus dem Studio in Deutschland produziert. Die ARD hat ein neues Wintersport-Studio in Köln gebaut. Ein Kamerateam und ein Reporter oder eine Reporterin sollen jedoch vor Ort sein. ” Die Summe der Übertragungen wird gleich bleiben”, sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann der Deutschen Presse-Agentur. Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender hatten im letzten Winter rund 500 Stunden Live-Berichterstattung im Programm. Davon entfallen ungefähr 360 Stunden auf das klassischen Fernsehen, der Rest läuft im Stream im Internet. mainpost.de

Finde ich gut, jetzt teilen:

Ditschen für Fortgeschrittene

Dem Spanier Jon Rahm ist im Training beim Golf Masters in Augusta (USA) ein unfassbarerJahrhundertschlag am Loch 16 gelungen: Dreimal setzte der Golfball auf – nicht auf Rasen, sondern auf der Wasseroberfläche. Anschließend hüpfte er sanft auf das Grün und rollte und rollte und rollte ins Loch: Hole in One und das an seinem 26. Geburtstag. SKY SPORT

Finde ich gut, jetzt teilen:

DFB im Visier der Steuerfandung

Steuerfahndung, BKA und Bundespolizei haben in mehreren Bundesländern Geschäftsräume und Privatwohnungen von aktuellen und ehemaligen DFB-Verantwortlichen durchsucht. Der Verdacht: Einnahmen aus Bandenwerbung wurden bewusst falsch deklariert. Dadurch habe der DFB rund 4,7 Mio Euro Steuern hinterzogen.
faz.net, sueddeutsche.de

Finde ich gut, jetzt teilen:

Ruder-EM mit starker deutscher Präsenz…

Am kommenden Wochenende (09.-11. Oktober 2020) steigen in Poznań, Polen, die Ruder-Europameisterschaften. 63 deutsche Sportlerinnen und Sportler gehen bei den europäischen Titelkämpfen auf dem Malta-See in 19 Bootsklassen an den Start. Nach der Absage aller Weltcups und der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ist es für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes der einzige internationale Wettkampf in diesem Jahr.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Langer Atem nötig beim London Marathon

Die Sieger des reinen Elite-Marathons in London 2020 heißen Shura Kitata und Brigid Kosgei und kommen aus Äthiopien und Kenia. Während die Weltrekordlerin der Frauen einen souveränen Auftritt ablieferte, musste der Weltrekordler der Männer Eliud Kipchoge überraschend rund fünf Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen. Arne Gabius konnte nach einer vielversprechenden Halbmarathon-Durchgangszeit das hohe Tempo nicht halten und verpasste die anvisierte Olympia-Norm. DLV

Finde ich gut, jetzt teilen: