Running: Angeblich bedroht ein neuer Laufschuh von Nike den Laufsport

Er ist 184 Gramm schwer, knallig orange, hat eine eingebaute Platte aus Carbonfasern und kostet 250 Euro. Der „Vaporfly 4%“ – ein Schuh von Nike. Vor Kurzem hat die New York Times Ergebnisse veröffentlicht aus zweijährigen Leistungsdaten von Läufern mit verschiedenen Schuhen. Fazit: Der Vaporfly verbessere die Laufökonomie um vier Prozent, Athleten, die den Schuh tragen, werden später müde und bleiben länger schnell. Über den neuen Wunderschuh ein Bericht im Tagesspiegel…

Finde ich gut, jetzt teilen:

Triathlon: Lange startet bei Sprint-DM

 

Der zweimalige Ironman-Weltmeister Patrick Lange wird dieses Jahr an der deutschen Triathlon-Meisterschaft über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) teilnehmen. Start ist der 4. August um 10.30 Uhr in Berlin im Rahmen der Großveranstaltung „Die Finals“ mit nationalen Titelkämpfen in zehn Sportarten.

Der für seinen sportlichen Ehrgeiz bekannte Lange trifft in Berlin auf der für ihn ungewohnten kurzen Distanz auf  junge Sprintdistanz-Spezialisten, die ihm eine gute Platzierung streitig machen wollen. Für Lange geht es nebem dem sportlichen Wettstreit auch darum, dem Sport, der ihm so viel gegeben hat, etwas zurückzugeben. „Ich freue mich, bei der Premiere von ,Die Finals‘, einem sportlichen Großereignis, dass es so in Deutschland noch nie gegeben hat, dabei zu sein und meinen Teil beizutragen, den hoffentlich zahlreichen Zuschauern zu zeigen, welche tolle Sportart der Triathlon ist“, so Lange.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Beachvolleyball: Techniker Beachtour startet in die neue Saison

Am heutigen Freitag um 14 Uhr startet die Techniker Beach Tour in Düsseldorf. Aktuelle Änderungen gab es kurz vor Turnierbeginn noch beim Teilnehmerfeld der Männer. Paul Becker (Deutsche Energie Beach-Team-United Volleys) muss wegen anhaltender Rückenprobleme und Max Betzien (VCO Berlin) wegen einer Mittelohrentzündung auf den Start auf dem Burgplatz verzichten. So bilden die etatmäßigen Partner Jonathan Erdmann (VCO Berlin) und Jonas Schröder (Deutsche Energie Beach-Team-United Volleys) ein neues Interimsduo für die Techniker Beach Tour Düsseldorf. Da Alexander Walkenhorst und Sven Winter (DJK TuSA 06 Düsseldorf) im Hauptfeld auf der World Tour in der Türkei spielen, wurden insgesamt zwei Startplätze frei. So rücken Tobias Brand/Jonas Reinhardt (United Volleys Frankfurt) und Benedikt Doranth/Harry Schlegel (MTV München v. 1879/SV Schwaig) in das 16er-Feld nach.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Segeln: Deutsche Kampagne für “The Ocean Race”, Taufe in Kiel

Das Feld ist bereitet, die Yacht kann kommen. Kiel.Sailing.City macht sich schick für den Auftritt der deutschen Hoffnung für The Ocean Race (TOR) 2021/22. Das Offshore Team Germany (OTG) steuert mit seinem Imoca Open 60 erstmals heimische Gewässer an.
Am 21. Juni legt der schneeweiße Racer an der Kiellinie an, präsentiert sich nach einem Komplett-Refit, der einem Neubau gleichkommt, in frischem Glanz der Öffentlichkeit. Am Ort einer der größten deutschen Segel-Triumphe wird nun das erste Kapitel einer neuen deutschen Offshore-Kampagne geschrieben.

Taufe an der Kiellinie

Das Offshore Team Germany tauft seine Yacht. Der Imoca Open 60 der Kampagne #madeingermany, die „GER 21“, erhält einen Namen:

Die öffentliche Taufe ist zum Auftakt der Kieler Woche nicht nur eingebettet in den Rahmen der weltgrößten Segelveranstaltung, sie wird auch in der Segelarena gefeiert, die dem Publikum einzigartige Events und einen fast schon historischen Moment geboten hat. 2002 lief in der Kieler Innenförde die „Illbruck“ vor einer enthusiastischen Schar von 300.000 Segelfans ins Ziel des damaligen „Volvo Ocean Race“ ein. Erstmals siegte eine Yacht unter deutscher Flagge beim bedeutendsten Segelrennen um die Welt. Seitdem wurde eine Kampagne in Schwarz-Rot-Gold beim Meeres-Marathon vermisst. Nun ist die Zeit reif, die deutsche Erfolgsgeschichte im Hochsee-Segeln fortzuschreiben.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Beachvolleyball: WM in Hamburg mit zehn Teams am Start

Zehn deutsche Beachvolleyball-Teams gehen bei den Weltmeisterschaften in Hamburg an den Start. Für das vom 28. Juni bis zum 7. Juli laufende Turnier am Rothenbaum verteilte der Volleyball-Weltverband (FIVB) sechs Wildcards, vier davon gehen an die Ausrichternation, so der Weltverband. „Nach 2005, als es bei der WM in Berlin sogar 13 DVV-Duos waren, ist dies die zweitgrößte Anzahl, die der DVV jemals gestellt hat“, sagte Niclas Hildebrand, Sportdirektor Beachvolleyball des DVV. Bei den Frauen erhielten das Nationalteam Margareta Kozuch und Laura Ludwig und das Perspektivteam Leonie Körtzinger und Sarah Schneider die Startberechtigungen. Bei den Herren gehen das Nationalteam Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms, die zuvor die direkte Qualifikation sehr knapp verpasst hatten sowie Alexander Walkenhorst und Sven Winter an den Start. Zwei weitere Wildcards erhielten die Italiener Alex Ranghieri und Marco Caminati sowie bei den Frauen Kerri Walsh und Brooke Sweat aus den USA. Vor der Vergabe der Wildcards hatten sich bei den Frauen die Nationalteams Karla Borger und Julia Sude sowie Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur über die Weltrangliste für das 48er- Hauptfeld qualifiziert. Das gelang auch Victoria Bieneck und Isabel Schneider sowie Kim Behrens und Cinja Tillmann. Bei den Herren waren die Lokalmatadoren Julius Thole und Clemens Wickler sowie Nils Ehlers und Lars Flüggen bereits qualifiziert.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: In Top-Besetzung zur Staffel-WM in Yokohama

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat am Mittwoch 35 Sprinterinnen und Sprinter für die IAAF World Relays in Yokohama (Japan; 11./12. Mai) nominiert. Die 4×100 Meter-Staffel der Frauen führt die zweifache EM-Medaillengewinnerin von Berlin Gina Lückenkemper (SCC Berlin) an. Zurück in die Staffel kehrt nach überstandener Verletzung mit Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar) eine Leistungsträgerin der letzten Jahre. Die 4×100 Meter-Staffel der Männer ist mit dem Deutschen Rekordhalter Julian Reus (LAC Erfurt Top Team) und dem Deutschen 100 Meter-Meister Kevin Kranz (Sprintteam Wetzlar) stark aufgestellt.

„Leichtathletik: In Top-Besetzung zur Staffel-WM in Yokohama“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Running: DM in Düsseldorf

Am Samstag war sie noch nicht einmal in den Startlisten zu finden. Am Sonntag rannte Anja Scherl in Düsseldorf bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften zu Gold. In der Männer-Konkurrenz überragte Tom Gröschel mit dem Sieg und seiner ersten Zeit unter 2:14 Stunden. Der 27 Jahre alte Athlet vom TC Fiko Rostock krönte sich im zweiten Jahr in Folge zum Deutschen Meister im Marathon und holte sich darüber hinaus in neuer Bestzeit von 2:13:49 Stunden auch den Gesamtsieg im internationalen Feld.

„Running: DM in Düsseldorf“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Volleyball: Deutsches U16- Nachwuchsteam löst EM-Ticket

Deutschland jubelt über die erfolgreiche EM-Qualifikation. Foto: CEV

Mit drei überragenden Leistungen hat die U16(w)-Nationalmannschaft die Teilnahme an der Europameisterschaft in Italien & Kroatien (13.-21. Juli) perfekt gemacht. Im polnischen Twardogóra gaben die deutschen Spielerinnen gegen Spanien, Schweden und Polen nur einen Satz ab und gewannen ihre Qualifikationsgruppe souverän.

Finde ich gut, jetzt teilen: