Triathlon: DTU-Quartett gewinnt Silber bei WM in Gold Coast

Das DTU-Quartett auf dem Podium in Gold Coast, Foto: DTU/Jo Kleindl

Die DTU U23/Junioren Mixed Team Relay hat in der Nacht zum Sonntag bei den Triathlon-Weltmeisterschaften im australischen Gold Coast Silber gewonnen. Nina Eim (Potsdam), Lasse Lührs (Alicante), Laura Lindemann (Potsdam) und Gabriel Allgayer (München) mussten sich lediglich Frankreich geschlagen geben.

„Triathlon: DTU-Quartett gewinnt Silber bei WM in Gold Coast“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Für Laura Ludwig ist “Jugend trainiert” ein Riesending!

Friederike Sowislo leitet die Geschäftsstelle der Deutschen Schulsportstiftung… Quelle: Facebook

BERLIN. Der weltweit größte Schulsportwettbewerb geht ab sofort neue Wege. „Jugend trainiert“ vereint den olympischen und paralympischen Sport und wird künftig aus Berlin gesteuert. Die neu geschaffene Geschäftsstelle in der Hauptstadt leitet Friederike Sowislo als hauptamtliche Geschäftsführerin. Auch in der Vermarktung setzt der Wettbewerb unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung neue Impulse. Sportgrößen wie Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig werben zudem für das traditionsreiche Schul-Event und die Bedeutung des Schulsports sowie das große 50-jährige Jubiläum im kommenden Jahr. Das gaben die Verantwortlichen am letzten Montag [24.09.2018.] in Berlin bekannt.

„Für Laura Ludwig ist “Jugend trainiert” ein Riesending!“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: Holger Glandorf verlängert bei der SG

Holger Glandorf: Seit vielen Jahren prägendes Gesicht der SG Flensburg-Handewitt, hier ballführend gegen den THW Kiel. Foto: saschaklahn.com

„Wir sind sehr froh, dass Holger Glandorf noch ein Jahr dran hängt und wir die Vertragsverlängerung bekanntgeben können“, sagte SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke nach den erfolgreich abgeschlossenen Gesprächen mit dem Weltklasse-Spieler, der am Dienstag seine Unterschrift unter einen neuen, bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrag bei der SG Flensburg-Handewitt gesetzt hatte. Glandorfs ursprünglicher Vertrag wäre 2019 ausgelaufen. Neun Jahre Nummer neun bei der SG!

„Handball: Holger Glandorf verlängert bei der SG“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Hackendampf für deutsche Langstreckenathleten

Die Veranstalter des schnellsten Marathonrennens der Welt wollen nun auch die deutschen Langstreckenläufer schneller machen. SCC Events hat als Veranstalter des BMW Berlin-Marathons das „Elite Running Team Berlin“ gegründet, dem zunächst Lisa Hahner und Philipp Baar angehören. Nach ihrem Umzug nach Berlin werden die beiden Läufer künftig für den SCC Berlin starten und von Dieter Hogen trainiert.

„Leichtathletik: Hackendampf für deutsche Langstreckenathleten“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Strandsegeln: WM in St. Peter-Ording

Foto: pixabay

Es ist die schnellste Sportart unter Segeln: Strandsegeln. Die GFK-Boliden auf drei Rädern erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern. Nur durch die Kraft des Windes. In Sankt Peter-Ording trifft sich vom 29. September bis 5. Oktober die Elite des spektakulären Sports zur Weltmeisterschaft. 155 Piloten, so werden die Segler offiziell genannt, aus 14 Nationen und drei Kontinenten nehmen an den Titelkämpfen teil. Gestartet wird in fünf Klassen, die sich nach Größe, Bauart und Segelfläche unterscheiden. Die Rennen werden auf drei unterschiedlichen Kursen gesegelt.

„Strandsegeln: WM in St. Peter-Ording“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Europas Leichtathleten des Jahres gesucht

Die Speerwurf-Europameister Christin Hussong und Thomas Röhler sowie Stabhochsprung-Talent Leni Freyja Wildgrube  stehen zur Wahl der EAA  „Europas Leichtathleten des Jahres“ bzw. zum „Rising Star“. Ob das Trio unter die Top 3 kommt, entscheiden auch die Leichtathletik-Fans.

„Leichtathletik: Europas Leichtathleten des Jahres gesucht“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Sportpolitik: Umstrittene Entscheidung der WADA

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat ihren russischen Ableger RUSADA  voll rehabilitiert – allerdings unter Auflagen, z.B. dass die Rulada Zugang zu ihren Laboren gewähren muss. Damit kann Russland in den Weltsport zurückkehren. Die Entscheidung sorgt jedoch für weltweite Empörung unter Sportlern, Medien und Politik. Mehr Informationen und Hintergründe auf:

https://www.sportschau.de/doping/rusada-entscheidung-100.html

 

Finde ich gut, jetzt teilen: