HBL blickt optimistisch auf Saisonstart

Die Handball-Bundesliga sieht ihren für Anfang Oktober geplanten Saisonstart mit Publikum trotz der Absage der Politik an die Fußball-Bundesliga nicht gefährdet. Geschäftsführer Frank Bohmann sagt der dpa, beim Handball gebe es “andere Probleme”, jedoch nicht die kritisierte An- und Abreise von Fans in großen Mengen.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Schwalb will WM verschieben

Handball-Trainer Martin Schwalb vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen sieht die zu erwartenden Belastungen in der kommenden Saison mit Sorge. „Wir stehen vor einer riesengroßen Herausforderung“, sagte Schwalb dem „Mannheimer Morgen“. „Meine Bedenken gelten allerdings weniger dem Programm, das die Spieler in der Bundesliga oder im Europapokal absolvieren müssen.“ Vielmehr bereiten ihm die zusätzlichen Länderspiele, die WM im Januar sowie die Olympischen Spiele im Sommer Kopfzerbrechen. „Diese Dauerbelastung könnte zum Problem werden.“ Deshalb plädiert er, die Austragung der WM in Ägypten zu verschieben.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: Abbruch der Saison

Nun ist eine vorzeitige Entscheidung gefallen – Die Saison 2019/20 der 1. und 2. Handball-Bundesliga wird mit sofortiger Wirkung beendet. Die Entscheidung für den Abbruch trafen die 36 Profiklubs im Umlaufverfahren gemäß Covid-19-Abmilderungsgesetz mit sehr deutlicher Mehrheit. Mit dem Abbruch der 54. Saison reagiert der deutsche Profihandball auf die massiven Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: Auch Nationalmannschaft von Corona-Fall betroffen

In der vergangenen Woche traf sich die Deutsche Handball-Nationalmannschaft zu einem Lehrgang in Aschersleben, um sich auf das ursprünglich geplante Länderspiel am Freitagabend gegen die Niederlande vorzubereiten. Erst im Anschluss an den Lehrgang wurde ein Nationalspieler positiv auf Covid-19 getestet.

Diese Tatsache hat auch Auswirkungen z.B.  auf SG Kreisläufer Johannes Golla, der in der vergangenen Woche mit dem DHB-Team in Aschersleben trainierte. Am Dienstagabend wurden alle Kontaktpersonen über die Diagnose in Kenntnis gesetzt und haben bereits ab diesem Zeitpunkt die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts eingehalten.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Schleswig-Flensburg am Mittwoch, wird sich auch Golla in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben.

„Wir haben am Dienstagabend durch den Mannschaftsarzt der Nationalmannschaft Prof. Dr. Kurt Steuer von dem Fall erfahren“, sagt der 22-jährige Johannes Golla. „Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich an die Anweisungen gehalten und mich nur noch zuhause aufgehalten. Es ist eine total ungewohnte Situation, aber soweit geht es mir gut und ich werde mich in der nächsten Zeit zuhause fit halten und mich auf mein Studium konzentrieren. Ich hoffe, dass sich kein weiterer Mitspieler angesteckt hat und alle gesund und fit aus dieser Zeit gehen werden.“

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: Finnlands Nationalmannschaft bekommt Erfolgscoach

Bild von Ola Lindgren

Ola Lindgren wird neuer finnischer Nationaltrainer. Medienberichten zufolge unterschrieb der Schwede einen Kontrakt mit einer Laufzeit von zwei Jahren und einer zweijährigen Verlängerungsoption. Hauptziel der Finnen ist die Teilnahme an der EM 2022.

Lindgren gehörte zu den erfolgreichsten Handballspielern überhaupt. Er war zusammen mit Wislander, Ollson und Lövgren und anderen Teil der „Goldenen Generation“ der Schweden, die zwei Mal Welt- (1990, ´99) und vier Mal Europameister wurde (1994, ´98, 2000, ´02) wurde. Nur die absolute Krönung blieb ihm und seinen Teamkollegen versagt, 1992, 1996 und 2000 stand der einstige Abwehrspezialist im Endspiel der Olympischen Spiele, doch die Schweden verloren jeweils. „Das war eine große Enttäuschung“, räumt Lindgren ein, der mit HK Drott vier Mal Schwedischer Meister wurde, ehe es ihn in die Bundesliga zog und er über die Stationen TSV Dutenhofen und HSV Düsseldorf schließlich bei der HSG Nordhorn zunächst als Spieler landete. Seit 2003 wirkte er in der Grafschaft als Trainer und sorgte mit dem Gewinn des EHF-Pokals 2008 für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte, ehe er schließlich zu den Rhein-Neckar-Löwen wechselte.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: SG verlängert vorzeitig mit Svan

Lasse Svan spielt weiterhin für Flensburg. Foto SG Flensburg-Handewitt.

Der dänische Nationalspieler Lasse Svan verlängert frühzeitig seinen bis 2020 ursprünglich datierten Vertrag um weitere zwei Jahre bis 2022. Die SG Flensburg-Handewitt hat somit frühzeitig eine wichtige Entscheidung auf der Rechtsaußenposition getroffen und setzt ein Zeichen in ihrer langfristigen Planung.
„Handball: SG verlängert vorzeitig mit Svan“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball: Dänischer Nationalspieler wechselt 2020 zur SG

Die SG Flensburg-Handewitt sichert sich zur Saison 2020/2021 die Dienste des dänischen Talents Lasse Møller (Bildmitte). Der 22-jährige Møller steht zurzeit bei GOG Håndbold unter Vertrag und unterschreibt einen Dreijahresvertrag an der Förde. Foto SG Flensburg-Handewitt.

 

Møller, der halblinks im Rückraum spielt, gilt als das derzeit größte dänische Handballtalent und war auch von anderen europäischen Vereinen umworben. Bereits weit im Voraus haben sich die Verantwortlichen der SG mit diesem Ausnahmetalent beschäftigt.

„Handball: Dänischer Nationalspieler wechselt 2020 zur SG“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: