Gislason Opfer rassistischer Beleidigungen

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason ist Opfer von rassistischen Beleidigungen und massiven Drohungen geworden. Der Isländer reagiert enttäuscht, der Verband kündigt rechtliche Schritte an. „Das ist eine große Enttäuschung für mich. So etwas habe ich in 30 Jahren, die ich inzwischen in Deutschland lebe, noch nie erlebt“, sagte der Handball-Bundestrainer dem Sport Informations Dienst (sid), nachdem er am Dienstagmorgen einen an ihn adressierten anonymen Drohbrief aus dem heimischen Postkasten gefischt hatte: „Dieser Vorfall schafft es aber nicht, mir Angst einzujagen.“ FAZ

Finde ich gut, jetzt teilen:

Skandinavier dominieren zur Zeit den internationalen Handball

Dänemarks Handball-Nationalteam hat Schweden in einem mitzreißenden Finale der Handball WM in Ägypten besiegt und damit den 1. Platz auf dem WM-Thron behauptet. Angeführt vom starken Torhüter Niklas Landin besiegten die Dänen am Sonntag (31.01.2021) Schweden in einem hochklassigen Finale mit 26:24 (13:13) und krönten damit ein herausragendes Turnier mit dem erneuten WM-Triumph. Die turnierübergreifenden 19 WM-Siege bei den Titelkämpfen 2019 und 2021 bedeuten zudem einen neuen Rekord. Die spanische Handball-Nationalmannschaft hat Frankreich im Spiel um Platz drei deutlich mit 35:29 geschlagen. Die Glanzleistung beider spanischen Torhüter sorgte für Spaniens erste WM-Bronze-Medaille. sportschau | spiegel

Finde ich gut, jetzt teilen:

Hygiene-Experte überrascht von Kap Verdes Turnier-Fortsetzung bei Handball WM

Die Handball-WM läuft vorerst “normal” weiter. Auch ein weiterer Einsatz von Kap Verde, vielleicht sogar in der Hauptrunde, ist gut möglich. Ungarn spielt ebenfalls weiter. Kap Verde hat aktuell nur neun gesunde Spieler, das Spiel gegen Deutschland wurde abgesagt und für das deutsche Team gewertet. Kap Verde ist nun aber offenbar bemüht, gesunde und zweimal in 48 Stunden negativ getestete Akteure zu organisieren, um am Dienstag (19.01.2021) die dritte Vorrundenpartie gegen Uruguay bestreiten zu dürfen. Zehn Spieler, die die genannten Kriterien erfüllen, sind dafür notwendig. Wie kann das alles sein, fragt die Sportschau.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Umstrittene Handball-WM in Ägypten

Die Organisatoren der Handball-WM in Ägypten lenken ein und verzichten nun doch auf Publikum. Bis zuletzt hatten sie eine Hallen-Auslastung von 20 % geplant. Dagegen hatten zahlreiche Teams und Spieler Protest eingelegt, u.a. schrieben die Kapitäne der europäischen Nationalteams dem Weltverband IHF ihre Bedenken. Das Turnier steht ohnehin bereits in der Kritik. Viele Beobachter halten die WM mit Teams aus aller Welt angesichts der aktuellen Corona-Lage weltweit für nicht vertretbar. Die USA werden nicht an der Handball-WM in Ägypten (13. bis 31. Januar) teilnehmen. Wie bei Tschechien sind mehrere Corona-Fälle unter Spielern und Betreuern der Grund. Zwei Teams aus Europa rücken nach. sportschau.de

Finde ich gut, jetzt teilen:

Beach-Handball bei den Europaspielen dabei

Die Europäische Handball-Föderation verkündet, dass Beachhandball sein Debüt bei den Europäischen Olympischen Spielen 2023 in Polen geben wird. Nach einer erfolgreichen Verhandlungsrunde für die Aufnahme von Beachhandball in die Spiele unterzeichneten EHF-Präsident Michael Wiederer und der amtierende EOC-Präsident Niels Nygaard den Vertrag bei der Sitzung des EHF-Exekutivkomitees am Wochenende. Damit wird Beachhandball bei den Europäischen Olympischen Spielen in Krakau-Małopolska, die vom 21. Juni bis 2. Juli 2023 stattfinden, als Disziplin antreten.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Traditionsclub FC Barcelona vor Insolvenz?

Auf 122 Mio Euro Gehaltsverzicht einigt sich der FC Barcelona mit den Spieler­vertretern, um dem im Januar drohenden Konkurs zu entgehen. Die Folgen von Corona treffen FC Barcelona wirtschaftlich schwer. Den Katalanen fehlen durch die Pandemie rund 300 Millionen Euro. Dringende Einsparungen sollen den kriselnden Verein vor dem Konkurs bewahren.
faz.net

Finde ich gut, jetzt teilen: