Geistertickets: Danke für nichts!

Die weltweit spürbaren Auswirkungen der Corona-Pandemie sind für Sportvereine existenzbedrohlich. Ob im Fußball oder anderen Sportarten – alle trifft dasselbe Schicksal: Angesichts fehlender Zuschauer-Einnahmen und wegbrechender Sponsoren-Geldern droht Klubs und Organisationen der finanzielle Ruin. Denn schließlich müssen laufende Kosten weiter gedeckt werden.

Doch bekanntlich macht Not erfinderisch: Die Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach oder Lok Leipzig bringen Tickets für sogenannte Geisterspiele an den Mann oder an die Frau. Solidarität zeigende Fans kaufen also Tickets für Begegnungen, die gar nicht stattfinden.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Sport: Solidarfonds für Vielfalt des Sports

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat in seiner Präsidiums-Telefonkonferenz am Sonntag, 29.03.2020, beschlossen, in Ergänzung zu den Forderungen des Sports an die Politik einen eigenen Solidarfonds für SPORTDEUTSCHLAND aufzulegen unter dem Titel „Erhalt der Vielfalt des Sports“

Finde ich gut, jetzt teilen: