Ruder-EM mit starker deutscher Präsenz…

Am kommenden Wochenende (09.-11. Oktober 2020) steigen in Poznań, Polen, die Ruder-Europameisterschaften. 63 deutsche Sportlerinnen und Sportler gehen bei den europäischen Titelkämpfen auf dem Malta-See in 19 Bootsklassen an den Start. Nach der Absage aller Weltcups und der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ist es für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes der einzige internationale Wettkampf in diesem Jahr.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: EM wird in den Spätsommer/Herbst verschoben

Die Ruder-Europameisterschaften im polnischen Posen sollen aufgrund der Coronakrise verschoben werden. Wie der Weltverband FISA mitteilte, wird die Veranstaltung nicht wie geplant im Zeitraum vom 5. bis 7. Juni durchgeführt. In Abstimmung mit dem Organisationskomitee und dem European Rowing Board prüft die FISA derzeit Alternativtermine im September oder Oktober.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Weltcup Poznań

Nach der erfolgreichen Europameisterschaft vor etwas mehr als zwei Wochen in Luzern (Schweiz) steht am kommenden Wochenende (21.-23. Juni) der erste Weltcup für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes auf dem Programm. Insgesamt 75 Ruderinnen und Ruderer machen sich zusammen mit dem Betreuerteam am Mittwoch auf den Weg nach Poznań (Polen).

Um die Zeit bis zur Weltmeisterschaft Ende August effektiv zu nutzen und die schnellsten Kombinationen ausfindig zu machen, schicken die jeweiligen Disziplintrainer beim Weltcup bis zu zwei Boote pro Bootsklasse ins Rennen. Zudem bekommen die Ersatzleute dadurch eine Chance, sich im Rennen zu beweisen.

„Rudern: Weltcup Poznań“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Deutsche Boote erfolgreich bei EM in Luzern (Schweiz)

Der Deutschland-Achter auf dem Rottsee. Foto: DRV/Seyb

Eine aus deutscher Sicht sehr erfolgreiche Europameisterschaft ist heute auf dem Rotsee in Luzern zu Ende gegangen. Die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes haben bei insgesamt neun Finalteilnahmen fünf Gold, eine Silber- und eine Bronzemedaille gewonnen.

„Rudern: Deutsche Boote erfolgreich bei EM in Luzern (Schweiz)“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Vorolympische Saison startet in Köln

Frieda Hämmerling will nach dem Sieg im Vortest bei den Deutschen Meisterschaften ganz vorne dabei sein. Foto: DRV

Mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften (DKBM) am kommenden Wochenende (12.-14. April) auf dem Fühlinger See in Köln wird die vorolympische Saison eingeläutet. „Dieses Jahr steht ganz im Fokus der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020. Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln bilden hierfür den Auftakt“, erklärt der DRV-Vorsitzende Siegfried Kaidel. In den vergangenen Monaten haben die Sportlerinnen und Sportler in zahlreichen Trainingslagern die Grundlagen für die vorolympische Saison gelegt und bei den Leistungsüberprüfungen der jeweiligen Disziplingruppen im vergangenen Monat erste Richtwerte gesetzt.

„Rudern: Vorolympische Saison startet in Köln“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Kompetenzzentrum für Ruderer mit Behinderung

Am letzten Donnerstag wurde in Rüdersdorf das „Kompetenzzentrum Rudern mit Behinderung“ eröffnet. Die Einrichtung wird unter dem Dach des Deutschen Ruderverbandes (DRV) und der Ruderakademie Ratzeburg als zentrale Bildungseinrichtung geführt. 13% der Menschen in Deutschland leben mit Behinderungen. Dies deckt sich aber bei weitem nicht mit dem Anteil der Handicapsportler im DRV. „Aktuell sind nur knapp 200 Menschen mit Behinderungen in unseren Vereinen in ganz Deutschland gemeldet. Das entspricht 0,23 Prozent unserer Gesamtmitgliederzahl“, erklärt Generalsekretär Jens Hundertmark und ergänzt:

„Rudern: Kompetenzzentrum für Ruderer mit Behinderung“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: