Running: Ziemlich beste Zeiten

Fast hätte Mary Keitany am Sonntag beim New York-Marathon einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Die 36-Jährige triumphierte in 2:22:48 Stunden und lief die zweitschnellste Zeit in der Geschichte des Rennens. Bei den Männern gewann Lelisa Desisa in ebenfalls hochklassigen 2:05:59 Stunden in einem Herzschlagfinale den prestigeträchtigsten Marathon der Welt.

„Running: Ziemlich beste Zeiten“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: