Running: Angeblich bedroht ein neuer Laufschuh von Nike den Laufsport

Er ist 184 Gramm schwer, knallig orange, hat eine eingebaute Platte aus Carbonfasern und kostet 250 Euro. Der „Vaporfly 4%“ – ein Schuh von Nike. Vor Kurzem hat die New York Times Ergebnisse veröffentlicht aus zweijährigen Leistungsdaten von Läufern mit verschiedenen Schuhen. Fazit: Der Vaporfly verbessere die Laufökonomie um vier Prozent, Athleten, die den Schuh tragen, werden später müde und bleiben länger schnell. Über den neuen Wunderschuh ein Bericht im Tagesspiegel…

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: In Top-Besetzung zur Staffel-WM in Yokohama

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat am Mittwoch 35 Sprinterinnen und Sprinter für die IAAF World Relays in Yokohama (Japan; 11./12. Mai) nominiert. Die 4×100 Meter-Staffel der Frauen führt die zweifache EM-Medaillengewinnerin von Berlin Gina Lückenkemper (SCC Berlin) an. Zurück in die Staffel kehrt nach überstandener Verletzung mit Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar) eine Leistungsträgerin der letzten Jahre. Die 4×100 Meter-Staffel der Männer ist mit dem Deutschen Rekordhalter Julian Reus (LAC Erfurt Top Team) und dem Deutschen 100 Meter-Meister Kevin Kranz (Sprintteam Wetzlar) stark aufgestellt.

„Leichtathletik: In Top-Besetzung zur Staffel-WM in Yokohama“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Running: DM in Düsseldorf

Am Samstag war sie noch nicht einmal in den Startlisten zu finden. Am Sonntag rannte Anja Scherl in Düsseldorf bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften zu Gold. In der Männer-Konkurrenz überragte Tom Gröschel mit dem Sieg und seiner ersten Zeit unter 2:14 Stunden. Der 27 Jahre alte Athlet vom TC Fiko Rostock krönte sich im zweiten Jahr in Folge zum Deutschen Meister im Marathon und holte sich darüber hinaus in neuer Bestzeit von 2:13:49 Stunden auch den Gesamtsieg im internationalen Feld.

„Running: DM in Düsseldorf“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Die Mechanik des Stabhochspringens

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat viele trainingswissenschaftliche Partner, die mit ihren Analysen einen Beitrag zum Erfolg der Top-Athleten leisten. In einer dreiteiligen Serie stellen wir die Arbeit einiger Trainingswissenschaftler genauer vor. Heute: Dr. Falk Schade. Der Biomechaniker vom Olympiastützpunkt (OSP) Rheinland berechnet am Leverkusener Messplatz die Energie-Bilanz von Deutschlands besten Stabhochspringern.

„Leichtathletik: Die Mechanik des Stabhochspringens“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Hensel ins EAA-Präsidium gewählt

Nach der Wiederwahl von EAA-Präsident Svein Arne Hansen ist das neu gewählte Council des europäischen Leichtathletik-Verbandes am Sonntag in Prag zu einer ersten Sitzung zusammen gekommen. Im Zuge dessen ist der ehemalige DLV-Generaldirektor Frank Hensel in das geschäftsführende Präsidum der EAA berufen worden.

„Leichtathletik: Hensel ins EAA-Präsidium gewählt“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Running: Starkes Debüt beim Berliner Halbmarathon

Richard Ringer hat am Sonntagmorgen beim 39. Generali Berliner Halbmarathon ein beeindruckendes Debüt über die 21,0975 Kilometer abgeliefert. Der Rehlinger lief in 62:10 Minuten auf Platz sieben im schnellen Feld. Mit dem Wattenscheider Amanal Petros auf Platz neun laufen somit zwei deutsche Läufer in die Top Ten.

„Running: Starkes Debüt beim Berliner Halbmarathon“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Innovationen und Spitzensport

Trainingswissenschaftler Dr. Luis Mendoza bei der Analyse von Weitspringer Julian Howard. Foto: DLV

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) arbeitet in allen Disziplinen mit einem Netz an kompetenten Sportwissenschaftlern zusammen. Die wissenschaftlichen Experten von IAT, Olympiastützpunkten (OSP) und Unis sollen im harten internationalen Konkurrenzkampf entscheidende Trends und Tipps für eine optimale Technik und das bestmögliche Training ausfindig machen.

„Leichtathletik: Innovationen und Spitzensport“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: