Sportpolitik: NADA und Sportradar beschließen Zusammenarbeit

Die Nationale Anti Doping Agentur Deutschland NADA und Sportradar haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Das meldete die NADA am 29. Januar 2019 auf ihrer Webseite. Das Unternehmen Sportradar mit Hauptsitz in der Schweiz und Niederlassungen in Deutschland überwacht den weltweiten Wettmarkt zur Prävention und Aufdeckung von Manipulationen im Sport. Sportradar erstellt zudem Intelligence- und Investigation-Services im Bereich der Manipulationsbekämpfung, besondere Risikoanalysen bei unübersichtlicher Informationslage und spezielle Sicherheitsüberprüfungen. Diese Dienstleistungen werden von Sportradar nun auch zugeschnitten auf die Anti-Doping-Arbeit zur Unterstützung der Ermittlungsarbeit von Anti-Doping-Organisationen angeboten.

“Moderne Technologie wie Big Data Analyse wird den internationalen Anti-Doping-Kampf digitaler und damit effektiver machen. Wir sind froh, die NADA als eine der renommiertesten und fortschrittlichsten Anti-Doping-Organisationen weltweit hierbei zu unterstützen,” sagte Andreas Krannich, Managing Director Integrity Services von Sportradar.