Tennis: Hamburger Zverev gelingt Coup beim ATP-Finale

Der gebürtige Hamburger Alexander Zverev hat die ATP-WM der Tennisprofis gewonnen und damit den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere erzielt. Der 21-Jährige setzte sich am Sonntag im Finale in London gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Đoković mit 6:4 und 6:3 durch, nachdem er bereits am Vortag den Schweizer Roger Federer bezwingen konnte. Er holte damit beim Saisonabschluss der acht besten Spieler als erster Deutscher seit Boris Becker 1995 den Titel.