Tennis: Kerber steht im Finale von Indien Wells

Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Indian Wells ihr erstes Endspiel seit knapp neun Monaten erreicht. Die  Achte der Weltrangliste setzte sich im Halbfinale gegen die zuletzt enorm spielstarke Schweizerin Belinda Bencic mit 6:4, 6:2 durch.  Für Kerber ist es die erste Finalteilnahme in diesem traditionsreichen Tennisturnier.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: Kohlschreiber besiegt Djokovic in Indian Wells

Der Augsburger Philipp Kohlschreiber hat beim hochkarätigen ATP-Turnier in Indian Wells Novak Djokovic bezwungen. Kohlschreiber setzte sich gegen den Weltranglisten-Ersten mit 6:4, 6:4 durch und erreichte damit das Achtelfinale. Für den 35 -jährigen  war es im zehnten Vergleich erst der zweite Sieg gegen Djokovic. Die Partie in Indian Wells war nach rund 20 Minuten wegen Regens unterbrochen worden. Kohlschreiber fand nach der erzwungenen Pause schneller seinen Rythmus wieder und zeigte insgesamt einen starken Auftritt. Gleich seinen ersten Matchball verwandelte er. Im Achtelfinale trifft er nun auf den Franzosen Gael Monfils.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: Fed Cup gegen Lettland vorverlegt

Fed Cup gegen Lettland vorverlegt!

Die Fed Cup-Begegnung zwischen Deutschland und Lettland wurde um einen Tag vorverlegt und steigt nun am Freitag, den 19. April und am Samstag, den 20. April 2019 statt. Der Austragungsort wird bis zum 5. März bekannt gegeben.

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: Zurück in die Zukunft

Am Hamburger Rothenbaum wird im Jahr 2019 der Europameister der Tennisprofis gekürt. Der Sieger der Hamburg Open gewinnt zugleich den Titel der „Open European Championships“. Dies gaben die neuen Veranstalter Sandra und Peter-Michael Reichel von der Matchmaker Sports GmbH auf einer Pressekonferenz in Hamburg am Montag bekannt. Der zu vergebene EM-Titel soll nach Hoffnung der Veranstalter die Attraktivität des Traditionsturniers, das es bereits in der 133 Auflage gibt, erhöhen. Die Gewinnsumme bleibt aber unverändert und richtet sich nach ATP-Vorgaben. Das Turnier beginnt am 20. Juli und geht bis zum  28. Juli 2019. Für das Turnier haben noch keine namhaften Spieler gemeldet.

Turnierdirektorin Sandra Reichel, Tochter des Veranstalters, ergänzte: „Wir haben den Namen geändert in Hamburg Open. Denn Hamburg hat so eine Strahlkraft.“ In den Vorjahren lief das von Wimbledonsieger Michael Stich organisierte Turnier unter der Bezeichnung German Open.

 

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: So funktioniert der neue Davis Cup

Ab dieser Saison wird der Davis Cup in einem veränderten Format mit einer Qualifikationsrunde und einem einwöchigen Finale im November ausgetragen. Die wichtigsten Fragen & Antworten zum neuen Modus.

Welchen Stellenwert hat die Begegnung gegen Ungarn am Wochenende in Frankfurt?

Die Partie des deutschen Teams gegen Ungarn hat eine extrem hohe Bedeutung. Mit einem Sieg würde sich die Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann für die neu eingeführte Endrunde in Madrid (18. bis 24. November) qualifizieren. Bei einer Niederlage müsste man im September in der Relegation um den Verbleib in der Weltgruppe kämpfen.

„Tennis: So funktioniert der neue Davis Cup“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: Davis Cup & Fed Cup-Heimspiele 2019 fast ausverkauft

Die deutschen Tennis-Nationalmannschaften erwarten Anfang Februar 2019 in ihren Heimspielen starke Kulissen. Die frühzeitige Zusage des ATP-Weltmeisters Alexander Zverev, der am 1./2. Februar gegen Ungarn erstmals nach seinem großen Triumph wieder auf deutschem Boden aufschlagen wird, hat für einen großen Andrang auf die Davis Cup-Tickets gesorgt.

„Tennis: Davis Cup & Fed Cup-Heimspiele 2019 fast ausverkauft“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Tennis: Hamburger Zverev gelingt Coup beim ATP-Finale

Der gebürtige Hamburger Alexander Zverev hat die ATP-WM der Tennisprofis gewonnen und damit den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere erzielt. Der 21-Jährige setzte sich am Sonntag im Finale in London gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Đoković mit 6:4 und 6:3 durch, nachdem er bereits am Vortag den Schweizer Roger Federer bezwingen konnte. Er holte damit beim Saisonabschluss der acht besten Spieler als erster Deutscher seit Boris Becker 1995 den Titel.

Finde ich gut, jetzt teilen: