Fußball: Beteiligung der DFL an Polizeikosten ist grundsätzlich rechtmäßig.

Die Beteiligung des Profifußballs an zusätzlichen Polizeikosten bei Hochrisikospielen ist grundsätzlich rechtmäßig. Das stellte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Freitag (29.03.2019) fest.

Der konkrete Rechtsstreit zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und der Hansestadt Bremen über den Gebührenbescheid über 415.000 Euro wurde von Richter Wolfgang Bier aber an das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bremen zurückverwiesen.

“Wir haben hier eine Entscheidung, die sicher anders ausgefallen ist, als wir angenommen haben”, sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball nach der Urteilsverkündung: “Das muss man einräumen. Das geht jetzt ans OVG Bremen zurück. Das muss man abwarten, da ist noch manches aufzuklären.”

Finde ich gut, jetzt teilen:

Fußball: Mediennutzungsverhalten der „Generation Z“

Eine Studie der WHU-Otto Beisheim School of Management (WHU) im Auftrag der DFL Deutsche Fußball Liga kommt zu einem spannenden Ergebnis für die Urheber von Premium-Inhalten: Die „GenZ“ (Geburtsjahrgänge 1997 bis 2009) weiß hochwertige Angebote zu schätzen und besitzt im Vergleich zu älteren Generationen eine höhere Bereitschaft, dafür auch etwas zu bezahlen.

„Fußball: Mediennutzungsverhalten der „Generation Z““ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Fußball: DFL zufrieden mit Video-Assistenten..

Videoassistententeam bei der WM in Russland…
Foto: FIFA

Nach der offiziellen Einführung des Video-Assistenten in der Bundesliga ziehen die DFL (Deutsche Fußball Liga) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ein positives Fazit nach der Hinrunde 2018/19. Es konnten in der ersten Saisonhälfte 40 Fehlentscheidungen durch den Einsatz des Video-Assistenten verhindert werden. Eine Zahl, die sehr deutlich macht, dass durch das neue technische Hilfsmittel der Fußball in Deutschlands höchster Spielklasse gerechter wird, so die DFL.

„Fußball: DFL zufrieden mit Video-Assistenten..“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Fußball: Deutsche Fußball Liga goes West

Um die Fußball Bundesliga noch näher an die Märkte auf dem amerikanischen Kontinent zu bringen, eröffnet die DFL Deutsche Fußball Liga in New York eine Auslandsvertretung als Anlaufstelle für Medien- und Marketingpartner. Der offizielle Start der Repräsentanz ist für den 16. Oktober 2018 geplant. „Die USA sind der größte und wichtigste Sport- und Medienmarkt der Welt. Im Sinne unserer langfristigen Wachstumsperspektiven ist es vor diesem Hintergrund nur folgerichtig, wenn die DFL hier noch stärker als bisher vertreten ist. Ziel ist es, die Sichtbarkeit und Strahlkraft der Bundesliga und ihrer Clubs weiter auszubauen. Dies gilt insbesondere für die USA und Lateinamerika“, erklärt DFL-Geschäftsführer Christan Seifert.

„Fußball: Deutsche Fußball Liga goes West“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Fußball: DFL setzt auf mehr Transparenz für Zuschauer

Mehr Informationen für die Zuschauer in den Stadien und an den TV-Bildschirmen, zusätzliche Sicherheit durch Nutzung der kalibrierten Abseitslinie: Bestmögliche Transparenz soll in der kommenden Bundesliga-Saison 2018/19 die Akzeptanz für den Video-Assistenten weiter verbessern. Die Neuerungen werden schon beim Supercup 2018 an diesem Sonntag (12. August, 20.30 Uhr) zwischen DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt und dem Deutschen Meister FC Bayern München angewendet.

„Fußball: DFL setzt auf mehr Transparenz für Zuschauer“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: