Leichtathletik: Glanzpunkte beim ISTAF Indoor

Malaika Mihambo hat am vergangenen Freitag mit drei Sprüngen über 6,90 Meter das Publikum beim Berliner ISTAF Indoor zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen. Über die Hürden stürmten Dutkiewicz und Roleder zu einem deutschen Doppelsieg. Gänsehaut-Gefühl gab’s beim Willkommens-Gruß für Neu-Berlinerin Gina Lückenkemper. Und Nadine Müller ließ aufhorchen mit einem Diskuswurf an die 64-Meter-Marke.

„Leichtathletik: Glanzpunkte beim ISTAF Indoor“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Die Welt ist eine Scheibe…

Nur vier Tage Urlaub im EM-Jahr und lange Tage als Student und Vollzeit-Leistungssportler: Das Leben von Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting erscheint anstrengend. Das bittere Aus mit drei ungültigen Versuchen in der Qualifikation der Heim-EM hat der Sportler vom SCC Berlin hinter sich gelassen und seine Lehren daraus gezogen. Jetzt arbeitet er für neue Ziele.

„Leichtathletik: Die Welt ist eine Scheibe…“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: DLV-Team hochmotiviert zur Cross-EM

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) ist am Sonntag (9. Dezember) mit 30 Läuferinnen und Läufern bei den Cross-Europameisterschaften im niederländischen Tilburg am Start. In allen sechs Einzelwettbewerben stellt der DLV komplette Teams. Unter anderem hat die Vorjahres-Fünfte Elena Burkard Aussichten auf eine vordere Platzierung.

„Leichtathletik: DLV-Team hochmotiviert zur Cross-EM“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Zugpferd für „Die Finals 2019“

Eine Stadt, ein Wochenende und zehn Deutsche Meisterschaften: „Die Finals 2019“ sollen Anfang August in Berlin den Sport in den Mittelpunkt rücken, vor Ort und im Fernsehen. Die European Championships in Glasgow (Großbritannien) und Berlin sind das Vorbild. „Die Finals 2019“ greifen die Idee im kommenden Jahr auf nationaler Ebene auf: Eine Bündelung von Titelkämpfen in einem gemeinsamen Zeitraum und an einem gemeinsamen Ort, von der hinsichtlich der öffentlichen Aufmerksamkeit alle profitieren sollen.

„Leichtathletik: Zugpferd für „Die Finals 2019““ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Leichtathletik: Wie sich Michael Johnson zurückkämpft…

Der frühere 200- und 400-Meter-Weltrekordler Michael Johnson kämpft sich nach seiner schweren Durchblutungsstörung des Gehirns im September diesen Jahres in einen halbwegs normalen Alltag zurück. Im Interview mit der britischen Zeitung “The Telegraph” erklärt der heute 51-Jährige Johnson, müsse er das Laufen neu erlernen. Derzeit benötige er für seine Paradestrecke, 200 Meter, auf den Fluren seines Krankenhauses  in Los Angeles ca. 15 Minuten. Doch davon will sich Johnson nicht entmutigen lassen. “Ich sagte zu meiner Frau: ‘Ich werde mich schneller erholen als jeder andere zuvor.'”

„Leichtathletik: Wie sich Michael Johnson zurückkämpft…“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: