Beachvolleyball: Turnierplan für WM in Hamburg steht

Titelverteidigerin Laura Ludwig spielt am Freitag um 18 Uhr mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch gegen Kelley Larsen/Emily Stockmann (USA). Foto: Beach Majors

Der Volleyball Weltverband FIVB hat den Spielplan der Gruppenphase für die FIVB Beach-Volleyball Weltmeisterschaften Hamburg 2019 veröffentlicht. Die Ehre des ersten Spiels auf dem Center Court in der Red Bull Beach Arena gebührt dem topgesetzten deutschen Nationalteam Sandra Ittlinger/Chantal Laboureur. Sie treffen in ihrer ersten WM-Partie auf ‚Michelle‘ Sharon Valiente Amarilla/Patricia ‚Pati‘ Carolina Caballero Pena (PAR). Anschließend folgen fünf weitere Matches mit deutscher Beteiligung im Rothenbaum-Stadion. So spielt Titelverteidigerin Laura Ludwig um 18 Uhr mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch gegen Kelley Larsen/Emily Stockmann (USA). Am Samstag steht dann für Julius Thole/Clemens Wickler um 13 Uhr der erste Aufschlag auf dem Center Court an, wenn es gegen Patrick Kavalo/Olivier Ntagengwa (RWA) geht. Den zweiten WM-Spieltag beschließen dann Karla Borger/Julia Sude mit ihrem Abendspiel um 20:30 Uhr gegen Chen Xue/Xinxin Wang (CHN).

„Beachvolleyball: Turnierplan für WM in Hamburg steht“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Handball WM: Deutschland zieht in Hauptrunde ein

Das Deutsche Handball- Nationalteam präsentiert sich bislang als echte Einheit … Foto Sascha Klahn

Nach drei Siegen und zwei Unentschieden, darunter gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich, ziehen die Männer um Trainer Prokop in die Hauptrunde ein.

Die Hauptrunden-Spiele der Handball-Nationalmannschaft in Köln im Überblick:

19.1., 20.30 Uhr: Deutschland – Island

21.1., 20.30 Uhr: Kroatien – Deutschland

23.1., 20.30 Uhr: Deutschland – Spanien

[socialpoll id=”2535048″]

„Handball WM: Deutschland zieht in Hauptrunde ein“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Volleyball: Schmetterlinge landen Sensationserfolg gegen Brasilien.

Die Schmetterlinge haben in ihrem ersten Spiel der zweiten Runde bei der Weltmeisterschaft in Japan (29. September bis 20. Oktober) ein historisches Comeback auf das Feld gezaubert! Gegen Brasilien gewann das deutsche Team nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (14-25, 19-25, 32-30, 25-19, 17-15) und feierte den ersten Sieg bei einer WM gegen die Südamerikanerinnen.

„Volleyball: Schmetterlinge landen Sensationserfolg gegen Brasilien.“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Triathlon: DTU-Quartett gewinnt Silber bei WM in Gold Coast

Das DTU-Quartett auf dem Podium in Gold Coast, Foto: DTU/Jo Kleindl

Die DTU U23/Junioren Mixed Team Relay hat in der Nacht zum Sonntag bei den Triathlon-Weltmeisterschaften im australischen Gold Coast Silber gewonnen. Nina Eim (Potsdam), Lasse Lührs (Alicante), Laura Lindemann (Potsdam) und Gabriel Allgayer (München) mussten sich lediglich Frankreich geschlagen geben.

„Triathlon: DTU-Quartett gewinnt Silber bei WM in Gold Coast“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Strandsegeln: WM in St. Peter-Ording

Foto: pixabay

Es ist die schnellste Sportart unter Segeln: Strandsegeln. Die GFK-Boliden auf drei Rädern erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern. Nur durch die Kraft des Windes. In Sankt Peter-Ording trifft sich vom 29. September bis 5. Oktober die Elite des spektakulären Sports zur Weltmeisterschaft. 155 Piloten, so werden die Segler offiziell genannt, aus 14 Nationen und drei Kontinenten nehmen an den Titelkämpfen teil. Gestartet wird in fünf Klassen, die sich nach Größe, Bauart und Segelfläche unterscheiden. Die Rennen werden auf drei unterschiedlichen Kursen gesegelt.

„Strandsegeln: WM in St. Peter-Ording“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Deutschland-Achter verteidigt WM-Titel

Der erfolgreiche Deutschland-Achter konnte seinen WM-Titel verteidigen. Foto: DRV / Seyb

Am letzten Wettkampftag der Ruder-Weltmeisterschaften in Plovdiv (Bulgarien) hat der Deutschland-Achter  seinen WM-Titel erfolgreich verteidigt. Sowohl Oliver Zeidler als auch Annekatrin Thiele wurden Sechste im Einer, der Männer-Doppelzweier ruderte auf den fünften Rang und Sylvia Pille-Steppat wurde Vierte im Para-Einer-Finale. Damit hat der DRV als Dritter der Gesamtwertung insgesamt fünf Medaillen (dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze) bei der diesjährigen WM geholt – drei davon in den nichtolympischen Bootsklassen.

„Rudern: Deutschland-Achter verteidigt WM-Titel“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen:

Rudern: Sieben Medaillen für DRV-Boote

Silbermedaillen-Gewinner Marc Weber. Foto: DRV/Seyb

Der Deutsche Ruderverband verabschiedet sich mit insgesamt fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen von der U23-Weltmeisterschaft in Poznan. Insgesamt standen 16 deutsche Boote in A-Finals. Die heutige Medaillenjagd eröffnete Vera Spanke (Neusser Ruderverein e.V.) mit Silber im leichten Einer. Ebenfalls zu Silber ruderten Pia Greiten (Osnabrücker Ruder-Verein e.V.) und die zwei Jahre jüngere Leonie Menzel (Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 e.V.) im Frauen-Doppelzweier

„Rudern: Sieben Medaillen für DRV-Boote“ weiterlesen

Finde ich gut, jetzt teilen: